Your Vote counts.
9,454 Votes
What do you say?

Media Coverage

The Top-Arguments

yes
no
Top-Argument for yes
says yes, because ihrer Regierung der Balanceakt zwischen Humanitarismus und Umsetzbarkeit glückte.
21
says yes, because es angesichts des Elends geboten ist die vorherige Zurückhaltung aufzugeben. Wir sind in der Lage aktiv mehr zu tun. Es wird unsere Gesellschaft langfristig sogar weiterbringen.
11
says yes, because klar geworden ist dass die Flüchtlinge nicht die Leidtragenden eines mehrjährigen Konfliktes sein dürfen, sie das Recht darauf haben dieser Gewalt zu entfliehen.
9
Top-Argument for no
says no, because Merkel nicht nur EU-Abkommen und Gesetze verletzt hat, sondern Millionen von fluchtbereiten Syrern das Signal gegeben hat, Deutschland sei das gelobte Land und werde sie aufnehmen, obwohl, rechtlich gesehen, die Asylanträge in Ungarn, Italien, Griechenland oder Österreich gestellt werden müssten. Über die weiteren Konsequenzen (Nachführung der Familienangehörigen etc. ) verliert diese BK auch kein Wort. Wie soll das alles enden. Hoffentlich nicht in einem Desaster für alle Beteiligten.
129
says no, because das alles nur ad-hoc-Maßnahmen sind, ohne Nachhaltigkeit, ohne langfristige Planungen und ohne Konzepte, wie die Wurzel der Krise zu lösen sind. Bei entsprechender Vorausschau wäre man auch nicht kalt erwischt worden - die Katastrophe zeichnete sich lange ab. Die grundsätzliche Haltung der Regierung Menschen in Not zu helfen begrüße ich, aber selbst bei mir bleibt ein gewisses Misstrauen welche eigene Absichten, besonders wirtschaftliche, die Regierung damit verfolgt.
20
says no, because es Aktionismus ohne (Langzeit-)Konzept ist. Kopflos reagieren statt regieren. Migration über mehrere sichere Staaten, Kontinente, tlw. aus seit Monaten o. gar Jahren bestehenden sicheren Lebensvehältnisse (tlw. mit Wohnung, Arbeit, oft sicher bescheiden) heraus ist (selbst für Syrer) keine Flucht (vor Tod u Verfolgung), sondern opportunistische Migration zwecks Verbesserung der Lebensverhältnisse. "Mutti" ruft, "ihr Kinderlein, kommet", u. sie kommen. "Flüchtling" ist zum Kampfbegriff geworden.
8

Influential Articles

Flüchtlinge: Der Umbau beginnt erstwww.zeit.de
Die große Koalition beweist, dass sie in der Flüchtlingskrise ...
Flüchtlinge: Brüsseler Rechenspiele www.zeit.de
Bisher steuert die EU planlos durch die Flüchtlingskrise. Nun will die ...
Flüchtlingspolitik: "Deutschland ist eine moralische Autorität"www.zeit.de
Die Bilder von Tausenden ankommenden Flüchtlingen gehen um die Welt. ...

Statistics

Vote Insights

Get embed code

Make it yours!

Make it yours and be part of the Burst-the-Filter-Bubble Revolution!

<div id="rawr-embed-15y0q"></div>
<script src="https://cdn-rawr-production.global.ssl.fastly.net/api/v2/embed/rawr/15y0q.js?sq=1&t=0&d=rawr-block-widget&st=0&vt=inl"></script>

Simply copy our Embed Code, integrate it into your content and increase your user engagement! It’s that easy!

You want domain-specific insights? Contact us and let us know.

Recent Rawrs

73%
no
Würden Sie auch gerne täglich ins Disneyland gehen?
75%
yes
Freust Du Dich auf die neuen Smileys?
84%
no
800.000 Euro für ein Brautkleid - ist das ok?